Anregungen :)

4 posts / 0 new
Last post
malk's picture
malk
Offline
Last seen 14 years 10 months ago

Anregungen :)

Hallo lieber HN Support!

Ich habe HN jetzt ein wenig alleine und mit meiner Band benutzt und würde euch gerne ein paar Dinge mitteilen die mir (uns) aufgefallen sind.

HN ist wirklich toll und macht eine Menge Spaß, aber...

...man kann sich leider nicht die Spielweise der beigefügten Phrasen wenigstens "ankucken". Editieren muss ja nicht sein, da bin ich vollkommen bei euch, das würde den Rahmen von HN wohl sprengen. Eine Ansichtsfunktion wäre trotzdem toll.

...man kann leider keine Phrasen selber erstellen. Auch hier bin ich der Meinung, das die Harmoniefunktionen fon MPS viel zu groß und umfangreich sind. Aber wäre es nciht möglich beim MIDI Import einen Grundton anzugeben und HN dazuzubrungen die Tonfolge auf die gespielten Akkorde anzupassen?

...ihr solltet wirklich mal einen Usability-Experten zu rate ziehen :) HN ist ziemlich unzugänglich, selbst wenn man Erfahrung in anderen Musikprogrammen hat. Ein einheitlicheres Fensterlayout und/oder eine bessere Verknüpfung zwischen den Fenstern wäre sehr hilfreich.

...ich bin trotzdem glücklich HN zu haben und bin gespannt auf MPS. ;) Oh, und vielleicht hab ich das oben angemeckerte nur noch nicht gefunden.

andre's picture
andre
Online
Last seen 3 hours 19 min ago

Hallo malk,

danke für das nette Feedback. Wir brauchen das.

Eine Ansichtsfunktion wäre trotzdem toll.

Die Idee ist nicht schlecht. So eine Art "Thumbnail" der Phrase im Patterneditor wäre sicher hilfreich, um einen besseren Überblick zu haben.

...man kann leider keine Phrasen selber erstellen.

Ähm, doch das geht. Im Patterneditor mit REC können Phrasen aufgenommen werden. Die müssen allerdings mit "Lineare Melodie" (wenn ich das jetzt richtig erinnere) im Parameter "Take" in eine Figur umgewandelt werden damit sie dann mit allen Akkorden gespielt werden können. Wenn man sie als "Statische Noten" behält, passen sie sich nicht an und klingen daher meist extrem schräg (nur sinnvoll, wenn man eine festgelegte Melodie harmonisieren will).

Zwar beherrscht HN keine echte Polyphonie in der Figurerkennung, aber es gibt einen Trick: Akkorde mit einem Glissando aufnehmen, so dass die Töne nicht gleichzeitig quantisiert werden. Das kann dann auch als monophone Melodie verarbeitet werden und klingt mit einem nachhallenden Sound (Gitarre, Klavier) trotzdem ok.

...ihr solltet wirklich mal einen Usability-Experten zu rate ziehen :) HN ist ziemlich unzugänglich, selbst wenn man Erfahrung in anderen Musikprogrammen hat. Ein einheitlicheres Fensterlayout und/oder eine bessere Verknüpfung zwischen den Fenstern wäre sehr hilfreich.

Sehr interessanter Punkt. Wo hakt es denn genau? Welche Fenster sind verwirrend? Ein Hinweis wäre sehr hilfreich. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die die große Verwirrung stiften.

...ich bin trotzdem glücklich HN zu haben und bin gespannt auf MPS. ;)

Schön zu wissen. Da macht die Arbeit gleich noch mehr Spass ;-)

Gruss,
Andre

malk's picture
malk
Offline
Last seen 14 years 10 months ago

Hallöchen!

Erstmal danke für die schnelle Reaktion!

Zum Thema usability, ein gutes Beispiel ist die progression-bar. Die taucht oft auf (in der Palette, im pattern in der Harmonie und als eigenes fenster), ist aber nicht vernünftig verknüpft. Angenommen ich habe eine Melodie harmonisiert und möchte die Harmonie editieren, dann muss ich wieder aus dem pattern Fenster raus.

Es sind viele Kleinigkeiten an die man sich gewöhnen kann.

Das mit dem glissando werde ich mal probieren, super tip!

Grüße,
Christian

andre's picture
andre
Online
Last seen 3 hours 19 min ago

Ok, verstehe. Es ist so dass es eine globale Progression, die überall verlinkt ist, nicht gibt. Jede Palette hat ihren eigenen "Puffer" in dem aufgenommen und bearbeitet wird. Diese Zwischenergebnisse kann man dann ganz oder in Teilen (markieren) und im Progression-Editor an passender Stelle einsetzen (drag & drop oder einfügen).

Der Progression-Editor ist "der Song", wenn man so will. Die Paletten sind vorübergehend zu Rate gezogene "Tools", die beim Aufbau der Akkordfolgen helfen. Ich habe dazu einen Artikel geschrieben:
[url]http://www.cognitone.com/support/article.stml?o=93[/url]

Werde evtl. noch eine Zeichnung hinzufügen, die den Zusammenhang deutlicher macht.

HTH
Andre

P.S. Wir haben schon einen Song-Editor in der Pipeline für ein späteres Release. Der ist wie der Pattern-Editor aufgebaut, kann aber mehrere Teile verwalten und merkt sich Akkorde und Melodie zusammen als eine Einheit.

Log in or register to post comments

Scholarly Lite is a free theme, contributed to the Drupal Community by More than Themes.