Übergangsakkorde - wie nennt man die?

3 posts / 0 new
Last post
derheiler's picture
derheiler
Offline
Last seen 14 years 5 months ago

Übergangsakkorde - wie nennt man die?

Habe gerade im englischen Forum was gefunden: Mit der Livefunktion kann man ganz einfach sehr spannend klingende Durchgangsakkorde bauen:

[quote]1) open palette A Minor
2) constantly hold down keys F and A on the keyboard
3) wander downwards 2 octcaves below: D, C#, C, A#, A
4) close progression with G -> E7 (dominant)

Gives this really great progression:

Dm | C#aug | C6(add4) | Bm7(b5) | A#m(maj7) | Am(#5) | G9 | E7

Habe eine Weile damit gespielt und auch andere Kombinationen versucht. Ist nicht immer sofort alles perfekt, aber jeder dritte Versuch etwa ergibt was spannendes.

Meine Frage: Wie nennt man solche Akkordfolgen, wo ein Ton wandert und die anderen stehen bleiben?

Danke im voraus.

andre's picture
andre
Offline
Last seen 4 hours 46 min ago

Sehr schönes Beispiel.

Eine genaue Bezeichnung fällt mir nicht wirklich ein. Ich denke es hängt auch davon ab, wie deutlich der chromatische Durchgang hörbar ist. Man muss ihn ja nicht immer auf dem Bass liegen haben.

Damit man das auch mal hören kann, hier zwei Aufnahmen (MP3):
[url]xxFxx/audio/wander1.mp3[/url]

Ich habe es nochmal zum Spass abgewandelt. Die Akkordfolge endet ja mit einer Dominate (E7), die darauf hin deutet, dass es danach mit A Moll weiter geht. Die Akkorde beginnen aber mit D Moll. Also habe ich die Folge nochmal hinten dran kopiert, allerdings transponiert auf A Moll. Das ganze habe ich dann 2x gemacht:

Dm C#aug | C6(add4) Bm7(b5) | A#m(maj7) Am(#5) | G9 E7 |
Am G#aug | G6(add4) F#m7(b5) | Fm(maj7) Em(#5) | D9 B7 |
Em D#aug | D6(add4) C#m7(b5) | Cm(maj7) Bm(#5) | A9 F#7 |

[url]xxFxx/audio/wander2.mp3[/url]

Das Tempo habe ich verdoppelt, die Phrasen spielen aber sehr viel sanfter. Die Kombination hat sofort einen *total* anderen Effekt.

Klingt doch nicht schlecht oder?

derheiler's picture
derheiler
Offline
Last seen 14 years 5 months ago

Ja, das klingt klasse - besonders der zweite mit dem schluffigen geschrammel. Fast wie handgemacht ;-) Auf die Akkorde wäre ich allein jedenfalls nie gekommen.

Log in or register to post comments

Scholarly Lite is a free theme, contributed to the Drupal Community by More than Themes.