Synfire - Import / Eingabe erhalten, aber Harmonisieren dennoch nutzen

7 posts / 0 new
Last post
AndreasHe's picture
AndreasHe
Offline
Last seen 5 days 9 hours ago

Synfire - Import / Eingabe erhalten, aber Harmonisieren dennoch nutzen

Habe ein Midi File, das ich in einer DAW eingespielt hatte nach diesem Vorgehen importiert:

Und die Akkorde werden wunderbar erzeugt. Sehr schön. Aber die Noten sind nun statisch.

Wie kann ich aber vorgehen, wenn ich die Melodie doch beinflussen lassen möchte durch die Akkorde, jedoch "Scalen untypische Gewichtung" behalten möchte. Hatte es schon mal so hinbekommen, dass es blaue Symbole wurden, aber dann waren eben ein paar Töne daneben. Erst durch viel "Gefummel" mit dem Anker und Gewichtung, war die Melodie dann z.B. in Fm wieder so wie das Original.

(Die gleiche Frage natürlich zum direkten Einspielen.)

Gibt es einen besseren Weg?

HiEnergy's picture
HiEnergy
Online
Last seen 2 hours 46 min ago

Wichtig ist erst mal, dass die Skalen (bei blauen Symbolen die horizontalen Skalen) bei jedem Akkord genau zur jeweiligen Tonart passen. Die Tonstufen der Figursymbole sind dann skalen-relativ (mit der hervorgehobenen Mittellinie als Grundton bzw. Stufe I).

Die Einstellung für die Stimmführung im Parameter Interpretation sollte dann für die Melodiestimme auf "keine" oder "schwach" bzw. "solo" stehen.

(Habe gerade kein Synfire zur Hand)

Wenn Du dann mit der Aufteilung der Segmente, der Zuordnung der Anker und der Gewichtung herumfummelst, wird es irgendwann genau passen.

Als Beispiel hast Du F-Moll angegeben. Meinst Du F-aeolisch, F-Naturmoll, F-Harmonisch-Moll oder F-Melodisch-Moll? Im einen oder anderen Fall kann es sein, dass Du mit der Halbtonverschiebung der Figursymbole nacharbeiten musst.

Beim tongenauen Nacharbeiten von vorgegebenen Melodien sind mir auch schon graue Haare gewachsen, besonders, wenn es nicht Dur/ionisch ist.

andre's picture
andre
Offline
Last seen 2 days 50 min ago

Synfire hat einen starken Fokus auf das Erstellen neuer Motive und sieht den Import vorwiegend als Tool zum Bauen neuer Phrasen. Ein 1:1 Import ohne statische Symbole ist nur schwer möglich. Das hat ganz wissenschaftliche Gründe: Die Harmonie ist nur eine Schätzung und die Figuren sind darauf ausgelegt in möglichst vielen unterschiedlichen Harmonien zu funktionieren - nicht nur in der einen, originalen.

Man könnte natürlich das Original genau reproduzieren durch automatisch angebrachte Korrekturen. Dann wäre die Figure aber so stark "maßgeschneidert", dass bei einer Änderung der Harmonie unschöne Artfeakte entstünden.

AndreasHe's picture
AndreasHe
Offline
Last seen 5 days 9 hours ago

Ja verstehe. Ich suche noch die richtige Vorgehensweise für mich. Ich glaube am liebsten spiele ich was ein oder importiere es. Ums Nachbasteln kommt man dann wohl nicht herum, wenn man eine bestimmte Melodie im Kopf hat.

andre's picture
andre
Offline
Last seen 2 days 50 min ago

Man muss sich ja nicht entscheiden. Einzelne Container können mit statischer Melodie laufen (als Vorgabe, an die sich Harmony und alle anderen Instrument anpassen), andere Container können mit dynamischer Melodie laufen (alles passt sich Harmony an).

AndreasHe's picture
AndreasHe
Offline
Last seen 5 days 9 hours ago

Ja das ist eine gute Idee, das probiere ich mal so aus.

andre's picture
andre
Offline
Last seen 2 days 50 min ago

Und dann gibt es noch den Spass, wenn eine Melodie sich in mehreren Tonarten harmonisieren lässt. Da kann man in einem späteren Teil die selbe Melodie in einem anderen Umfeld wiederholen und damit einen Effekt erzielen. 

Log in or register to post comments

Scholarly Lite is a free theme, contributed to the Drupal Community by More than Themes.